Zwei neue Fahrzeuge bekommen

Neuen Versorgungs-Lastkraftwagen (V-LKW) übergeben

 

Mitte 2017 haben die ersten Gespräche des 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Steinach Jürgen Reimann, 2. Kommandant Tobias Schweiger, 1. Bürgermeister Karl Mühlbauer, KBR Albert Uttendorfer, KBI Klaus Wenninger und KBM Thomas Schießl aufgrund einer Neuanschaffung für das bereits 30 Jahre alte Mehrzweckfahrzeug LF8 stattgefunden. Laut den Richtlinien benötigt der zu ziehende Verkehrssicherungsanhänger (VSA) ein schwereres Zugfahrzeug als das bestehende LF8.

 

Zum Vorschlag kam zum ersten ein Versorgungs-Lastkraftwagen (V-LKW), dieser dient dem Materialtransport zur Einsatzstelle und Abtransport verbrauchter Einsatzmittel und des weiterem als Zugmaschine für den Verkehrssicherungsanhänger (VSA) und zum zweitem ein Mannschaftstransportwagen (MTW) zur Personenbeförderung. Die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Steinach haben bei einer Gemeinderatssitzung das Vorhaben vorgestellt. Seitens vom Herrn Bürgermeister und den Gemeinderäten gab es Zuspruch und Unterstützung. Nach dieser Entscheidung hat die Feuerwehr Steinach ein internes Planungsteam zusammengestellt und mit Unterstützung eines Ingenieurbüro, die sich mit dem FFW-Team mehrmals zu Sitzungen getroffen haben, das Ziel gesetzt die Fahrzeuge sinnvoll den Anforderungen der FFW Steinach zu planen und auszustatten. Der neue MTW wurde bereits am 04.03.2020 abgeholt (wir berichteten im „Gemeindeboten April 2020“). Für den neuen V-LKW mit dem Funkrufnamen „Florian Steinach 56/1“ hat man sich für ein MAN-Fahrgestell mit zulässigen Gesamtgewicht von 16 Tonnen und 290 PS entschieden. Der Aufbau kommt von der Firma Junghanns Fahrzeugbau aus Hof. Von Firma Kilian kommt die Fahrzeugbeladung, wie z.B. die Multifunktionsleiter, die LKW-Rettungsplattform, der Notfallrucksack, sowie ein Regal mit Aufbewahrungsbehältern. Die 6 Rollcontainer von der Firma Jerg sind unterteilt in Licht (beweglicher Stromerzeuger, Lichtstativ, Kabeltrommel), Unwetter (Tauchpumpe, Schmutzwasserpumpe, B/C-Schläuche), Hygiene (Waschbecken, Seifenspender, Desinfektionsspender), Faltbehälter (5000 Liter Wasserbehälter), Gitterboxen (Metall und Holz) und ein 500 Liter Flüssigkeitsbehälter aus Kunststoff. Letztlich wird die Normbeladung von der Regierung Niederbayern vorgegeben und die restliche Beladung vom bestehenden Fahrzeug MZF (LF8) übernommen.

 

Am 20.05.2020 wurde der fertige V-LKW in Hof (Oberfranken) von der Feuerwehr Steinach abgeholt und dort übergeben. Das FFW-Team mit dem 1. Kommandant Jürgen Reimann, 2. Kommandant Tobias Schweiger, Leiter Atemschutz und Vorstandsmitglied Werner Hieninger und Gerätewart Oliver Albrecht konnten nach 3 stündiger Fahrzeugeinweisung den V-LKW übernehmen. Bei der Ankunft in Steinach konnte aufgrund der Corona-Krise das neue Fahrzeug leider nicht im großen Rahmen empfangen werden.

 

Zurzeit findet für die Maschinisten die Einweisung der Fahrzeuge statt. 1. Kommandant Reimann und Gerätewart Albrecht machen dieses in kleinen Gruppen von max. 4 Personen.

 

Text: Franz Hofer, Tobias Schweiger

Fotos: Gerhard Heinl

 

Schlüsselübergabe der Gemeinde Steinach zum neuen MTW 14/1

Altbürgermeister Karl Mühlbauer und 1. Kommandant Jürgen Reimann

 

Schlüsselübergabe der Gemeinde Steinach zum neuen V-LKW 56/1

1. Kommandant Jürgen Reimann, 1. Bürgermeisterin Christine Hammerschick und 2. Kommandant Tobias Schweiger